12/2022 ZBI erweitert das Entwicklungsportfolio – Neubauprojekt in Nürnberg

Investition in die Zukunft: Das energieeffiziente Wohnprojekt im Nürnberger Stadtteil Hohe Marter wird ab 2024 in unseren offenen Immobilien-Publikums-AIF übergehen.

Die ZBI erweitert ihr Entwicklungsportfolio in Deutschland um ein Neubauprojekt in der Nopitschstraße in Nürnberg. Auf sechs Stockwerken und einer Gesamtnutzfläche von 8.152 Quadratmetern entstehen hier insgesamt 101 Mietwohnungen, zwei Büros und zwei Handelsflächen. Darüber hinaus bietet die Wohnanlage nach der Fertigstellung weitere 89 Tiefgaragenstellplätze, sowie zwei Außenstellplätze. Die Projektentwicklung, deren Spatenstich im November 2022 stattgefunden hat, wird nach dem KfW-Effizienzhaus-55-Standard errichtet und soll bis zum vierten Quartal 2024 abgeschlossen werden.

Das Neubauprojekt ist ganz im Sinne der langfristig gedachten „Develop-and-Hold“ Strategie von ZBI. Die Immobilie entsteht im Nürnberger Stadtteil Hohe Marter (Südwestliche Außenstadt) und befindet sich damit in einer aufstrebenden Lage in der Frankenmetropole. Der U-Bahnhof Hohe Marter sowie der S-Bahnhof Sandreuth befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Objekt und bieten somit eine hervorragende Anbindung an den ÖPNV. Außerdem ist die Nopitschstraße Teil der großen Ringstraße 4R, womit die zukünftigen Mieterinnen und Mieter an diesem Standort sehr gut an das Nürnberger Straßennetz angeschlossen sind.

Darüber hinaus wird die Immobilie mit einem hervorragenden Primär- und Endenergiebedarf (A+/A) geplant und kommt damit den gesteigerten Anforderungen an eine nachhaltige Immobilienbewirtschaftung nach.

Das Neubauprojekt wurde im Rahmen eines Forward-Deals von der KPE Projektentwicklung GmbH & Co. KG erworben, um es nach Finalisierung in die Bewirtschaftung unseres offenen Immobilien-Publikums-AIF zu übergeben.

Folgen Sie uns